Samstag, 12. November 2016

Alltag und Krankheit in Ubud

Das Mädel ist krank und fiebert. An was denkt man da natürlich wenn alle Vorsichtsmaßnahmen zur Unter/Verkühlung getroffen wurden? Richtig, Malaria, Dengue? Zumal wir ja in letzter Zeit genug Mückenkontakt, auch mit besagter Tigermücke, hatten.

Als wir dann den Doktor gerufen hatten (kam mit 3 Std balinesischer Pünktlichkeitsverspätung), war`s wieder etwas besser. Wir haben dann hier vor Ort (und mehr oder minder vom Doc bestätigt) erfahren, daß trotz offizieller Warnungen Malaria und Dengue so gut wie üüüberhaupt nicht hier vorkommen. Hätten wir das gleich gewußt, hätten wir wohl abgewartet mit dem Arztgerufe.
Nichtsdestotrotz hat er gleich diagnostiziert, daß es am ehesten eine bakterielle Sache ist und man Antibiotika gibt. Wenns danach nicht besser ist, schaut mer mal obs nicht doch (Malaria) was anderes ist.
Öhm, ja, aber wir geben nicht nach 12 Std Fieber gleich mal Antibiotika einfach mal so. Der deutschsprechende Chinese hat uns innerlich ausgelacht und gemeint, daß wir hier in den Tropen sind und man Antibiotika gibt, bevor man richtig krank wird. Lungenentzündung oder so zum Beispiel. Er konnte das nicht verstehen, daß die Europäer „Angst“ vor AB haben. Zumal er erklärte: „Nein, wenn man das AB ganz durchnimmt über die vorgeschriebene Zeit, dann wird man auch nicht resistent.“
Mja, da sind sich Asien und Europa im Kenntnisstand der Medizin recht uneinig.

Jedenfalls haben wir für einmal Fiebermessen, Abhören und ärztliches Kopfschütteln mit Unverständnis 58 Euro gezahlt.
Dem Mädel gings am nächsten Tag (mit etwas Homöopathie) wieder besser. Dafür ist Möhre wieder verschleimt und an der Grenze der Bronchitis. Allerdings zahnt er auch wiedermal rum. Und wir hoffen es wird nicht schlimmer, sodaß wir nicht doch noch in Verlegenheit kommen ein AB einzufordern.
Denn der Chinese meinte auch noch, wir hätten uns schon alle gegenseitig angesteckt. Bzw. Simon hätte uns alle angesteckt...Keine Ahnung wie er drauf kam...

So, jetzt einen Tag später haben beide Kinder Husten. Virusinfektion zusätzlich zu den Bakterien? Der blöde Arzt hat mir nur Angst gemacht! Blödmann. Tagsüber geht’s, nachts und abends wird viel gekulcht. Mal sehen wie es sich entwickelt. Hier ist nochdazu ein richtiger Wetterumschwung, es regnet und ist seit Tagen trüb.


                                                    Krankennahrung!

Möhre beim Wachsen zuzusehen macht solchen Spaß, neben seinen Brüllanfällen hat er nämlich beachtliche Fortschritte gemacht. Er ist sauber und geht sogar fürs große Geschäft aufs Klo. Sagt immer bescheid. Wir sind so begeistert davon und fühlen uns mit diesem Ergebnis sehr bestätigt und belohnt, daß das Abhalten/Windelfrei sich gelohnt hat. Im Februar wird er 2 und nun im November ist er schon so selbstständig und sich sehr bewußt über die eigenen Körpervorgänge. Dadurch daß Ausscheidung immer ein Thema war wie Essen und Schlafen, ist es so in den Alltag integriert und beachtet, daß er jetzt so früh schon Verantwortung selbst übernehmen kann.
Wir sind absolut begeistert und feiern jede Wurst die im Topf landet :-) !!!!
Das Sprechen wird langsam mehr und es kommen täglich Wörter wie Fisch, süß, es ist heiß, hab Durst, Gecko, Auto, Baby...

Quetsche läuft mehr (meist ohne Murren) seit wir den Buggy im Warung Batan Kelor zurückgelassen haben. Sie fährt gern vorne auf dem Roller mit und ist dabei glücklich. Sie liebt es Fotos zu schießen. Mit Möhre geht sie immer öfter in Konfrontation und die beiden „diskutieren“ (=schreien) viel miteinander.




Hier in Ubud kommen wir kaum vorwärts wie überall. Einen Kilometer rechts, einen links, mit dem Roller mal 2-3 km weit. Jetzt wo alle angeschlagen sind bleibt der Radius noch beschränkter. Wir passen uns mehr dem Tempo der Kinder an (slowlife) und merken, daß uns das guttut. Auch wenn wir ab und an mal weiter fahren würden, wenn es zu große Strapazen sind, macht es am Ende uns auch nicht froh. So gehen wir gut essen und fahren zum Supermarkt. Auch dort haben wir Spaß (außer unser Kreischbock) und wir zeigen euch eben davon ein paar Bilder anstatt von schönen Tempeln und Sehenswürdigkeiten!

Aloe Vera


                                           Tofu im Bananenblatt

                                              Offene Pommesjen

Glutenfrei!

                                          Kitty überall...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen